Einrichtungsideen für ein maritimes Gäste-WC

Die Gäste Toilette oder das Gäste WC beinhaltet in der Regel wenig Platz, oft hat es noch nicht mal ein Fenster und ähnelt somit eher einem Kabuff. Alles zweckmäßig mit wenig Wohlfühl Charakter. Wie der Name schon sagt, ist dieser Raum vorzugsweise für Gäste bestimmt und diese sollen sich nicht nur in den anderen Räumlichkeiten wie dem Wohnzimmer oder der Küche wohlfühlen, sondern eben auch auf dem stillen Örtchen.

Manche dekorieren diesen Ort minimalistisch bis gar nicht und die einzige Deko ist die Reserve Toilettenpapierrolle. Andere dekorieren mehr, etwa in Form von maritimer Dekoration, so wie es bei uns in der WG gemacht wurde.

Wenn dir Ideen für die Gestaltung des Gäste-WCs fehlen oder du es einfach umgestalten möchtest, findest du in diesem Artikel ein paar schöne Ideen.

Die Einrichtung der Gäste Toilette ist übrigens die Handschrift von Sabine, meiner Mitbewohnerin und Seelenverwandten, sowie Frank, Seelenverwandter Nummer 2, der ebenfalls mitgewirkt hat, der Mann fürs Grobe halt. Er hat unter anderem den Spiegelschrank und die Regale an die Wand gebracht.

Kommen wir nun aber zu den Details:

Es wurde viel mit Elementen aus Treibholz, Steinen und Muscheln gearbeitet, alles Funde aus der nahen Nord- und Ostsee. Fast alle anderen Artikel wurden bei den vielen Ausflügen zu unserem Lieblings Second Hand Laden ergattert.

Der Handtuchhalter ist aus einem Stück Treibholz. Es wurden drei kleine Haken verschraubt, ein dünnes Sisal Seil befestigt und mit einem weiteren Haken an der Wand angebracht.

Der Muschelvorhang ist aus altem Segeltau, das als Gardinenstange fungiert, Treibholz und einer alten Schiffsglocke, die das ganze fixieren und jeder Menge Muscheln von der Nordseeinsel Föhr.
Diese wurden, soweit noch keine Löcher vorhanden waren mit Feinwerkzeug durchbohrt und auf Sisalband aufgefädelt.

 

 

Die Seevögel und das kleine Bild entstammen aus der Hand von Sabines Bruder, der wirklich wunderschöne Kunstwerke aus Holz herstellt.

Als weiteres Regal dient ein Stück Treibholz, auf dem sich Muscheln, Steine und das Tablett mit dem Hering ein Stelldichein geben. Dieses Tablett sowie das Tablett mit dem Hummer habe ich mal bei Tedi entdeckt.

Ebenfalls bei Tedi entdeckt haben wir die Fußmatte, die vor dem Waschbeckenunterschrank liegt, welcher wiederum aus dem Secondhand Laden stammt.

 

Das kleine Holzregal dient zur Ablage von Handtüchern und Mädchemkram für die ganz bestimmten Tage im Monate 😉 sowie weiteren Dekoartikeln.

 

Der Klopapierhalter wurde ebenfalls aus einem kleinen Stück Treibholz und altem Bootstau  gemacht.

 

Hier noch ein paar weitere Impressionen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Gäste WC im Überblick

 

Das war es auch schon mit der kleinen Roomtour.

Einen Raum zu gestalten muss nicht teuer sein und ist mit ein paar Ideen und Kreativität schnell umgesetzt.

Vielleicht gefällt dir ja unsere Dekoration im Gäste-WC und du nimmst dir hier einfach ein paar Inspirationen mit.

Wie hast du diesen Bereich gestaltet? Erzähle mir gerne in den Kommentaren davon.

Es grüßt dich ganz herzlich

Ein Tag im Garten

Da ja in den nächsten Tagen das Wetter wieder umschlagen und es etwas kühler und ungemütlicher werden soll, haben wir heute die Zeit im Garten genossen. Hier und da etwas herausgerupft, verpflanzt, dekoriert und umgestaltet. Wir haben den Rasen gemäht und auf der Einfahrt den Löwenzahn minimiert. Mir tut es ja um jeden Löwenzahn leid, aber der wächst hier wirklich fast flächendeckend. Ein paar durften natürlich stehen bleiben.
Diese wunderschöne Wurzel haben wir bei einem Ausflug nach Dänemark entdeckt und in einer beschwerlichen aber dennoch lustigen Aktion in unser kleines Auto geschleppt. Zu dritt mussten wir die Wurzel ein ganzes Stück tragen, mehrmals absetzen und dann irgendwie ins Auto bekommen. Ganz nach dem Motto: „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“ haben wir es dann tatsächlich geschafft. Sabine hatte zwar auf der Fahrt nach Hause nicht mehr ganz so viel Platz aber es ging 😉
Vorher stand die Wurzel vor unserer Haustür. Sie macht sich aber im Innenbereich unseres Gartens viel besser und kommt dort toll zur Geltung. Vor allem sehen wir sie nun ständig und nicht nur wenn wir das Haus verlassen oder wieder nach Hause kommen.
Unsere Tiere haben uns neugierig bei unserem Schaffensdrang beobachtet und hier und da auch gerne mal mitgeholfen. Besonders unser Odin ist da eine prima Hilfe wenn es um`s buddeln geht, da ist er immer mit Feuereifer dabei.
Außerdem ist er für die Kontrolle des Gartenteichs zuständig, diese Aufgabe führt er sehr gewissenhaft aus.

 

Die Katzen waren eher sehr entspannt unterwegs und haben sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen.

 

 

 

 

 

 

Es blüht nun schon einiges, und wir freuen uns, dass nun nach und nach immer mehr Farbe in unseren Garten kommt.

 

 

Dieses Spinne fühlte sich durch unsere Graberei etwas gestört, aber sie hat sich schnell ein anderes Plätzchen gesucht.
In einem Garten kann man sich ja irgendwie immer beschäftigen,  aber demnächst geht es dann im Haus weiter, schließlich haben wir uns einiges vorgenommen.  Langweilig wird es uns also nicht in nächster Zeit 😉
Es grüßt Euch ganz herzlich