Chihuahua

Der Chihuahua zählt zu den kleinsten Hunderassen der Welt. Er hat seinen Ursprung in Mexiko, mag man den Überlieferungen glauben.

Auch den Chihuahua gibt es in mehreren Varianten:
Kurzhaar und Langhaar, dann gibt es noch den Teacup Chihuahua, was allerdings für mich persönlich eine reine Qualzucht ist. Oft leiden diese Teacups an Hydrocephalus, dem Wasserkopf.

Die langhaarigen Zwerge benötigen natürlich eine intensivere Fellpflege als die kurzhaarigen Vertreter ihrer Rasse

Charakter

Der Chihuahua zeigt nicht jedem „Dahergelaufenen“ seine Sympatie. Er ist  eher zurückhaltend und checkt erst einmal die Lage aus sicherer Entfernung. Hat er jedoch seinen Menschen gefunden, ist er ihm gegenüber treu ergeben und stets an seiner Seite.

Obwohl es ein kleiner Hund ist, benötigt natürlich auch ein Chihuahua eine konsequente und liebevolle Erziehung, sonst kann er sich schnell zum tasmanischen Teufel entwickeln.

Anderen Hunden gegenüber ist der Chihuahua oft mutig, ja teilweise schon waghalsig, ihm ist nämlich egal, wie groß sein Gegenüber ist. Ist er gut sozialisiert, gibt es meist keine Probleme.

Der Chihuahua ist verspielt und gerne in Bewegung, er ist alles andere als ein „Handtaschen Hund“.

Größe und Gewicht

Hündin:  15 bis 20 cm, 1 bis 3 Kilo

Lebenserwartung: 12 bis 16 Jahre

Chihuahua